Vin de France & Rebsorten

DIE REBSORTEN
Entdecken Sie mehr

Rebsortenlexikon : Frankreichs Rebsorten

CABERNET FRANC
{ Rotwein } { Rosé }

Rotwein Rosé

Ursprung
Mit einiger Wahrscheinlichkeit stammt der Cabernet Franc aus Südwestfrankreich. Er gilt als der Urvater der Cabernets, vor allem des bekannten Cabernet Sauvignon. Von seiner Heimat im Norden Aquitaniens wurde er von Kardinal Richelieu an die Loire gebracht, wo er ebenfalls sehr gut gedeiht.

Aromen
Bekannt ist der Cabernet Franc für sein typisches Himbeeraroma, zu dem sich erfrischende Noten von Johannisbeerblättern gesellen. Weitere häufige Aromen sind Erdbeere, rote Johannisbeere, Veilchen und Lakritze.

Der Weintyp
Der Cabernet Franc erbringt angenehme, saftige Weine mit guter Fülle, die viel Trinkvergnügen bereiten. Er ist geschmeidiger als der gerbstoffreichere Cabernet Sauvignon. Wenn die Trauben gut ausreifen konnten, sind die Weine voll und rund. Je nach Ausbau kann dieser Gaumenschmeichler ein Lagerpotenzial von mehreren Jahren besitzen.

Anbauzonen
An der Loire, besonders zwischen Angers und Tours, wird viel Cabernet Franc angebaut, doch kommt er auch im gesamten Südwesten Frankreichs als Sekundärsorte, also Cuvée-Partner, vor, besonders in der Gironde und der Dordogne. Auch im Departement Lot-et-Garonne, im Quercy und am Lot wird er kultiviert. Erst in jüngerer Zeit hat man ihn auch im Languedoc gepflanzt. Seit 40 Jahren wächst die mit dieser Sorte bestockte Fläche kontinuierlich und hat 2006 bereits 38.700 Hektar erreicht.

Reifeverlauf
Der Cabernet Franc ist weder früh noch spät reifend. Er treibt im Schnitt fünf Tage nach dem Chasselas aus und gelangt etwas später als dieser zur vollen Reife, meist nach zweieinhalb bis drei Wochen. Er gehört zu den Sorten der zweiten Reifeperiode.

Wuchseigenschaften
Der Cabernet Franc ist eine wachstumsstarke Sorte. Die Triebe sollten auf mittlere Länge beschnitten sein, an wärmeren Standorten kürzer.

Bodeneigenschaften
Die besten Cabernet-Franc-Weine stammen von lehm- und kalkreichen Böden mit guter Wasserversorgung, auf die man besonders im südlichen Frankreich achten muss, wo häufig Trockenheit herrscht. In gemäßigteren Klimazonen, wo er dem Trockenstress nicht ausgesetzt ist, bringt er auch auf sandigen Böden sehr gute Ergebnisse.

Klimatische Anforderungen
Die Rebsorte stammt aus einer gemäßigten Zone (Südwestfrankreich) und bevorzugt deshalb ein ausgeglichenes, gemäßigtes, eher kühles Klima wie an der Loire, wo sie häufig angebaut wird. Die Sommer sollten sehr warm sein, nicht zu lange dauern und vor allem ausreichend Niederschläge aufweisen. In den heißeren Klimazonen muss man im Sommer für Bewässerung sorgen. Der Stock sollte kurz beschnitten sein, damit die Last nicht zu groß wird.

Anfälligkeit für Krankheiten
Der Graufäule widersteht der Cabernet Franc recht gut. Für Eutypiose und Esca – zwei Pilzkrankheiten, die den Stamm und die Blätter befallen – ist er mittelmäßig anfällig. Allerdings scheint er sehr empfindlich auf die Amerikanische Schmetterlingszikade (Metcalfa pruinosa) zu reagieren.

Einsatz
Cabernet Franc wird ausschließlich zur Weinbereitung verwendet.

Merkmale der Rebe
Man erkennt den Cabernet Franc an seinen jungen Blättern, die rötlich grün gefärbt sind und bronzefarbene Flecken haben. Die ausgewachsenen Blätter sind fünfeckig mit drei oder fünf Lappen. An der Stielbucht liegen die Lappen leicht übereinander. Die Buchten an der Blattseite zwischen den Lappen haben am Ansatz Zähne mit geraden Seiten. Die Blattspreite ist glänzend und ähnelt in der Struktur gehämmertem Metall, während die Unterseite schwach behaart ist, wobei die Härchen anliegen. Cabernet-Franc-Beeren sind rund.

Klone
26 Klone sind für den Cabernet Franc (genaue Bezeichnung: Cabernet Franc N) zugelassen: 210, 211, 212, 213, 214, 215, 312, 326, 327, 330, 331, 332, 393, 394, 395, 396, 407, 408, 409, 542, 543, 544, 545, 622, 623 und 678. Ein botanisches Konservatorium zum Erhalt von rund 80 Klonen wurde 2001 im Anjou eingerichtet, ein anderes mit über 100 Klonen existiert seit 2003/2004 in Bordeaux. Diese Klone stammen aus der Gironde und dem Pyrenäengebiet.

Alkoholmissbrauch gefährdet Ihre Gesundheit
Sie müssen volljährig sein, um diese Website nutzen zu dürfen.
Ja, ich bin volljährig. Ich bin noch nicht volljährig.

Alkoholmissbrauch gefährdet Ihre Gesundheit.